Tagebuch · 10. August 2020
Dieses Jahr war der Sommerurlaub kein einfaches Thema. Obwohl ich gerne zu Hause bin, wollte ich trotz der Corona-Maßnahmen verreisen. Nichts Großes, unbedingt ohne Flug, Hauptsache rauskommen. Es wurde dann eine sehr spontane Aktion. Ich buchte eine Ferienwohnung in der Pfalz und am nächsten Tag waren wir dort. Es stimmt wirklich: Man muss nicht weit fahren, um zu entspannen und einen schönen Kurzurlaub zu haben.

Kommunikation · 09. Juli 2020
Durch die Interviews, die ich glücklicherweise führen darf, habe ich bereits einige Menschen kennengelernt, die große Lebenskrisen erstaunlich gut gemeistert haben. Mehrfach extrem harte Zeiten als Unternehmer und Arbeitgeber, Scheidung, Herzinfarkt, Krebs - und zwar nicht eine oder zwei Sachen davon, sondern mindestens drei der Reihe nach. Menschen also, die mehrere lebensbedrohliche Krankheiten hinter sich haben und sowohl privat als auch beruflich enorme Tiefen zu bewältigen hatten....

Vernetzt · 18. April 2020
Das hier soll kein typischer Corona-Text werden, und doch komme ich nicht um das Thema herum. Immerhin ist das Virus der Auslöser für die Erfahrungen, die wir alle aktuell machen. Wenn man zueinander Abstand halten, keine Partys feiern oder mit den Nachbarn grillen, mitunter nicht einmal zur Arbeit oder zur Schule gehen darf und sämtliche Vereinstermine ausfallen, macht es etwas mit den Menschen. Was denken Sie, hat sich die zwischenmenschliche Kommunikation in der Corona-Krise verändert?...

Interview · 23. Juli 2019
Koblenz, 9:30 Uhr im Altstadt-Café. “Hi!”, höre ich hinter mir und drehe mich um. Da steht er, der Durchstarter aus Koblenz. Einer, der es vom Hobbyisten zum gefragten Fotografen geschafft hat. Dabei hatte alles mit einer simplen Facebookseite angefangen, die ihn nicht zuletzt bis auf die TV-Couch führte. Henry Tornow heißt der junge Mann, der ein wenig verschlafen neben mir steht und sich durch die verwuschelten Haare fährt.

Vernetzt · 17. Juni 2019
Die Kulturfritzen haben zu einer spannenden Blogparade aufgerufen: #meinweginsinternet. Wie war er denn, mein Weg ins Web? Heute bin ich digital sehr aktiv, gut vernetzt und blogge inzwischen fast ausschließlich für andere. Das ist mein Job. Diese Blogparade hat mich jedoch daran erinnert, dass ich mal wieder in eigener Sache bloggen sollte. Es gab nämlich ein Ereignis, dessen Auswirkungen mich bis heute beeinflussen und die mir einst einen ganz neuen Blick auf das Internet gewährten.